Augendiagnose


Das Gewebe der Iris zählt zu den Bindegeweben des menschlichen Körpers. Daraus folgt, dass eine Struktur-analyse am lebendigen Bindegewebe vorgenommen und zur Diagnostik herangezogen werden kann.

Jahrzehntelange Erfahrungen haben gezeigt, dass bestimmte Areale in der Iris je einem Organ zugeordnet werden können. Mit Hilfe eines Irismikroskops können relevante Zeichen, Strukturen, Pigmente und Farben im Auge erkannt werden, die Hinweise auf ererbte oder erworbene Schwächen des Patienten zulassen.

Bereits im Vorfeld von Erkrankungen werden Ursachen und deren tendenzieller Verlauf erkannt. Durch eine Therapie durch Umstellung von Lebensgewohnheiten oder der Ernährung kann in vielen Fällen eine Fehlent-wicklung hinausgezögert oder sogar verhindert werden.


Bei einem ersten Kontakt mit meinen Patienten führe ich grundsätzliche eine Augendiagnose durch. Anhand von Fotos, die ich von beiden Augen fertige, kann auch der Patient die Anordnung der Zeichen im Auge mitverfolgen und nachvollziehen.